Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Portugal

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638149

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Vom Portweintal zur Felsenküste

    Mit dem Mietwagen von Porto bis zur Algarve

    Vom Portweintal zur Felsenküste
    • Überblick
    • In Kürze
    • Inklusvie
    • Exklusvie
    • Optional
    • Karte
    Reiseform: Individualreise mit dem Mietwagen
    Reisedauer: 14 Tage /13 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Porto – Dourotal – Fadostadt Coimbra – Atlantikküste – Lissabon – Costa Vicentina – Felsenküste Algarve
    Reisepreis: ab € 1095,- p.P. bei 2 Personen
    ab € 1370,- p.P. bei 2 Personen in der Hauptsaison
    Highlights: ✓ Charmantes Porto und Weintal am Douro
    ✓ Entdeckungstour durch die portugiesische Hauptstadt
    ✓ einsame Strände im Naturpark Serra da Arrábida
    ✓ bezaubernde Aussichten entlang der Rota Vicentina
    ✓ einzigartige Felsklippen und goldene Strände

    Machen Sie eine 14-tägige Mietwagenreise von Nord nach Süd. Erleben Sie die faszinierende Abwechslung von Kultur, Natur und Strand des portugiesischen Festlandes. Spüren Sie zwischen den Portweinbooten und Barockkirchen in Porto die Atmosphäre vergangener Zeiten. Machen Sie es sich mit einem gut gefüllten Glas Portwein gemütlich und lassen Sie sich von den Fado-Serenaden mitreißen. Genießen Sie den erfrischenden Atlantik und den täglich frisch gefangenen Fisch in den Tavernen. In Lissabon fahren Sie mit rüttelnden Straßenbahnen durch die geschichtsträchtige Stadt. Sie wandern über alte Fischerpfade an der Costa Vicentina und schließen Ihre Reise auf einer Quinta an der Felsenküste der Algarve ab.

    Übernachtung: 13 Nächte in stimmungsvollen Stadthotels, Landgut im Portweintal, gemütliches Komforthostel, Küstenhotel, Quinta mit Swimming-Pool Kategorie 2 - 4
    Aktivitäten: Portweinprobe Porto, Audiowanderung und Portweinprobe im Dourotal, Kompasswanderung Lissabon, Routenbeschreibung und Transfer für die Wanderung entlang der Rota Vicentina
    Transport: ab Tag 3 Mietwagen der Kategorie A für 12 Tage
    Mahlzeiten: 13 x Frühstück, 1x Abendessen im Dourotal, Lunch Paket für die Wanderung
    • weitere Mahlzeiten

    • ab dem 01.01.2016: City Tax in Lissabon (1,- € pro Person und Nacht, zahlbar in Ihrer Unterkunft)

    • Trinkgelder

    • Transfer vom Hotel zum Flughafen

    • Internationaler Flug

    • evtl. Mautgebühren

    • Tagesausflug zur Ilha da Berlenga für 29,- € pro Person (von Juni bis September möglich)

    Kulturelle Portugal Rundreise: die Altstadt von Porto gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe

    Weinboote auf dem Douro in Porto

    Tag 1 – Ankunft in Porto

     

    Nach Ihrer Ankunft auf dem kleinen Flughafen von Porto nehmen Sie ein Taxi (ca. 20,- €) zur Ihrem stimmungsvollen Hotel im Zentrum. Eine gemütliche Unterkunft umgeben von Straßencafés, mit Fliesen verzierten Springbrunnen und traditionellen Geschäften. Der um die Ecke liegende, älteste Stadtteil ‚Ribeira‘ steht auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO. Hier gibt es Häuser mit farbenfrohen Fliesenverzierungen, schmale Gassen mit im Wind flatternder Wäsche und die barocke Kathedrale Sé am Springbrunnen mit den Tauben. Um Ihr erstes Foto der portugiesischen Keramikfliesen zu machen, sollten Sie den Bahnhof besuchen. Die Bahnhofshalle des Estação de São Bento wurde im Jahre 1896 mit über 20.000 Azulejos verziert. Schon damals fuhren hier die Züge nach Minho und Douro ab, beide Reiseziele sind auf der Decke des Bahnhofsgebäudes verewigt.

    Portwein in Porto

    Probieren Sie den berühmten Portwein in einem der Weinkeller

    Tag 2 – Portweinprobe in Porto

     

    Der imposante Kirchenplatz, mit Fliesen verzierte Häuser und die Straßenbahn: das alles sehen Sie auf dem Weg vom Hotel zum Fluss. Ganz nahe an der Straßenbahnhaltestelle können Sie mit der Telegrafico für 1,50 € hinunterfahren. Sie haben nicht nur eine fantastische Aussicht auf den Fluss, sondern ersparen sich auch eine Unmenge von Treppenstufen. Auch heute noch sind die bunten Portweinboote unterwegs, um die Restaurants mit Wein zu beliefern. Am Nachmittag machen Sie sich auf den Weg auf die andere Seite des Douro. Hier haben wir eine kleine Portwein- und Schokoladenprobe für Sie gebucht. Das Weingut, seit Jahrhunderten im Familienbesitz, ist wirklich ein Kleinod nahe der Stadt. Lauschen Sie bei einer kurzen Führung den Erzählungen von Jaime oder seiner Mutter über die vielen Facetten des Portweins. Im Anschluss können Sie im Garten oder auf der Terrasse ein Gläschen probieren. Uns hat der weiße Portwein am besten geschmeckt. Auch wenn Sie keinen Wein trinken, ist dieser Ort mit seiner schönen Aussicht der beste Beginn Ihrer Portugalreise.

     

    Mietwagenreise Portugal: Aussicht auf das Portweintal

    Traumhafte Aussicht auf das Portweintal

    Tag 3 – Weiterfahrt zum Portweintal, ca. 2 Stunden

     

    Nehmen Sie nach dem Frühstück ein Taxi oder die Metro zur Autovermietung am Flughafen, wo Sie Ihren Mietwagen abholen. Sie fahren vorbei an Weinterrassen und Bodegas und bestimmt auch an einigen alten Damen, die frisches Obst am Straßenrand verkaufen. Sie bekommen von uns eine halbstündige Audiotour, so können Sie auf eigene Faust zwischen den Weinreben spazieren gehen. Machen Sie Halt an tollen Aussichtspunkten und drücken den Pause- Knopf wann immer Sie wollen. Hier können Sie den Trauben geradezu beim Reifen zu sehen. Natürlich können Sie danach auch ein Gläschen Port probieren. Da die Fahrt durch die hügelige Landschaft aber doch noch etwas weitergeht, nehmen Sie einfach ein Fläschchen Wein mit, mit der Sie Ihren Abend dann gemütlich ausklingen lassen können. Sie übernachten in einer Quinta, von der aus Sie einen tollen Ausblick über die Weinberge haben. Am Pool lässt es sich hier herrlich relaxen.

     

    Kulturgut hautnah erleben bei Fado-Serenaden in Coimbra

    melancholischer Fado

    Tag 4 – Coimbra, die Stadt des Fado, ca. 2 Stunden

     

    Im Fado, dem portugiesischen Chanson, geht es um Emotionen wie Liebe, Trauer und unerfüllte Sehnsucht. Gerade in Coimbra ist dieser Musikstil sehr beliebt. Haben Sie schonmal von Fadistas wie Christina Branco oder Amalia Rodrigues gehört? In Coimbra sind es besonders die klassischen Lieder, auf die sich aber nur männlichen Fadosänger der Uni stürzen. Für die kommende Nacht schlafen Sie in einem liebevoll eingerichteten Komforthostel inmitten von blumengeschmückten Patios und kleinen Kopfsteinpflastergassen. In der alten Universitätsstadt werden Legenden und Mythen wieder lebendig; dies können Sie bei einem Spaziergang entlang der vielen Kirchen, Gärten und Klöster erleben. Am Abend genießen Sie dann einen Musikabend der besonderen Art. In einem der Fadohäuser, wo sich nach 22.00 Uhr Studenten und Bewohner der Nachbarschaft treffen, lassen Sie sich von den Klängen der zwölfsaitigen Coimbra- Gitarre verführen. Uns hat es Spaß gemacht, den verschiedenen Fadosängern, die miteinander wetteifern, zuzuhören. Häufig sind die Musikabende gratis, manchmal wird aber auch ein kleiner Obolus fällig. (höchstens 10,- € p. P.).

     

    Siesta in Nazare an der Atlantikküste

    Aussicht von Sitio auf Nazaré

    Tag 5 bis einschl. 6 – Atlantikküste, ca. 1,5 Stunden

     

    Mit den Fado-Serenaden noch im Ohr fahren Sie heute weiter zur Atlantikküste. Die sanfte Meeresbrise und die kreischenden Möwen verraten, dass es nicht mehr weit sein kann. Sie verbringen zwei Nächte in dem gemütlichen Küstenort Nazaré. Hier finden Sie eine schöne Mischung aus Hotels, Tavernen, Sandstrand, aber auch Fischerbooten, Frauen in Tracht und Unmengen von traditionell am Strand trocknenden Fisch. Genießen Sie tagsüber am Strand ein gutes Buch und am Abend in einer der gemütlichen Tavernen frisch gefangenen Kabeljau. Oberhalb des Strandes liegt das ursprüngliche Fischerdorf Sítio mit einer grandiosen Aussicht über die Bucht – keine Angst, es fährt auch eine Seilbahn hier hinauf. Vielleicht haben Sie Lust einen Tagesausflug zum vorgelagerten Naturpark Ilhas Berlengas (Juni-Sept.) zu unternehmen? Dann sagen Sie uns einfach Bescheid.

     

    Aussicht auf Lissabon

    tolle Aussichtspunkte wie diesen gibt es viele in Lissabon

    Tag 7 – Ankunft in Lissabon, ca. 1,5 Stunden

     

    Die Hauptstadt des Landes darf auf Ihrer Reise nicht fehlen. Über die Autobahn und die Ringstraße geht es ins Zentrum von Lissabon. Stellen Sie Ihr Auto in einer der Parkgaragen in der Innenstadt, z. B. Restaudores oder Martim Moniz ab. Das Parken kostet rund 20,- € pro Tag. Erkunden Sie die pulsierende Hauptstadt nun zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ihr Quartier für die kommenden zwei Nächte ist ein kleines Stadthotel in der ‚Baixa‘. Dies ist die historische Unterstadt. Schlendern Sie von hier aus bergauf durch schmale Gassen, in denen die Wäsche über Ihnen flattert. Ab und zu fährt eine Straßenbahn rumpelnd an Ihnen vorbei. Nur wenige Gehminuten von Ihrem Hotel entfernt liegt das ‚Leao d’Ouro‘. Trotz seiner etwas touristischen Lage ist das gemütliche Restaurant mit seinen portugiesischen Gerichten und landestypischer Einrichtung ein stimmungsvoller Ort für ein Abendessen. An manchen Abenden wird hier sogar Fado gespielt.

     

    Lissabon: flatternde Wäsche in der Alfama

    Gasse im Stadtviertel Alfama

    Tag 8 – Zurück in die Zeit der Seefahrer

     

    In ihrer Glanzzeit nannten Seefahrer wie Vasco da Gama und Ferñao de Magalhaes die Stadt Ihren Heimathafen. Von Ihnen und Ihren Entdeckungen wurde die Weltgeschichte geprägt. Um die Geheimnisse der Vergangenheit zu entdecken, navigieren Sie selbst mit einem Kompass durch die Stadt. Finden Sie Verborgenes, das die reiche Geschichte der Hauptstadt offenbart. Sie können die Tour starten wo Sie möchten. Ob an dem markanten Wachturm ‘Torre de Belém’ oder mit einem Streifzug durch die Alfama, dem ältesten Teil der Stadt. Der ‘Torre de Belém’ war Startpunkt vieler harter Seereisen und sollte feindliche Schiffe aus dem Hafen fernhalten. Besuchen Sie im Hafen auch das letzte Kriegsschiff, die ‚D. Fernando II e Glória‘, das zum Seefahrer Museum gehört und wandern anschließend zum Denkmal der Entdeckungsreisen. Hier wird unter anderem auch der Niederländer Hendrik der Seefahrer für seinen Beitrag an den portugiesischen Eroberungen geehrt. Mit dem Aufzug (ca. 3,- € p. P.) können Sie hoch auf das Denkmal fahren und haben von hier aus einen weiten Ausblick über die Stadt und den Fluss.

     

    Wanderweg Rota Vicentina

    Wanderung auf dem Pfad der Fischer

    Tag 9 bis einschließlich Tag 10 – Wandern an der Costa Vicentina, ca. 1,5 Stunden

     

    Nach dem Frühstück geht es heute weiter nach Süden an die Costa Vicentina. Nach einer Fahrt von circa zwei Stunden erreichen Sie Vila Nova de Milfontes. Der beschauliche Ort liegt direkt an der Atlantikküste. Machen Sie am Ankunftstag am besten einen gemütlichen Bummel durch den beschaulichen Ort oder entspannen Sie an einem der vielen Strände, hier können Sie entscheiden, ob Sie im Fluss oder im Meer baden möchten. Am nächsten Tag organisieren wir einen Transfer in das rund 15 km entfernt gelegene Almograve. Über gut ausgeschilderte Pfade geht es entlang der Küste zurück nach Vila Nova de Milfontes. Wir waren ziemlich beeindruckt von der interessanten Aussicht auf die abfallenden Klippen, die sich mit weiten goldenen Stränden abwechseln. Meist weht eine salzige Meeresbriese, die das Wandern angenehm macht. Den Abend können Sie gemütlich in einem der kleinen Restaurants im Ort oder bei einem Gläschen Wein auf der Terrasse Ihrer Casa verbringen.

     

    entspannen an den Traumstränden der Fels-Algarve

    Traumstrand der Felsalgarve

    Tag 11 – Algarve Felsenküste, ca. 1,5 Stunden

     

    Heute erwartet Sie die Algarve. Der Weg dorthin ist abwechslungsreich und gesäumt von Windmühlen und verschlafenen Bergdörfern. Sie fahren vorbei an den Hügeln der Serra de Monchique, bis in der Ferne vor Ihnen das Meer auftaucht. Die viel besuchten Touristenzentren wie Albufeira und Portimão lassen Sie links liegen und kommen im Laufe des Tages bei Ihrer Quinta mit Pool an, die in dem Fischerort Lagos liegt. Zu Fuß brauchen Sie zu einigen kleinen Sandstränden nur rund 10 Minuten. Oder machen Sie alternativ eine Rad-Tour entlang der Orangenbäume und faszinierenden Klippen der Algarve. Zum Abschluss folgt dann ein Sprung ins kühle Nass – herrlich erfrischend. Wir radelten etwa eine Stunde, bis wir am Meer ankamen. Probieren Sie abends in einer portugiesischen Taverna eine “Cataplana” (ein Fisch- oder Fleischeintopf) mit einem Glas Wein.

     

    unentdecktes Hinterland der Algarve

    Künstlerdorf im Hinterland der Algarve

    Tag – 12 bis einschl. 13 – Relaxen am Strand, Hügeldörfer und Cabo São Vincente

     

    Machen Sie in den nächsten Tagen einfach, wozu Sie Lust haben. Wie wäre es, einfach im Swimming-Pool planschen oder die umliegenden Dörfer erkunden? Ein Besuch am Strand darf natürlich nicht fehlen. Ein Tipp von uns: Fahren Sie die Küstenstraße nach Cabo São Vincente, dem sogenannten ‚Ende der Welt‘. Hier herrscht zwar zu jeder Jahreszeit ein rauer Wind, die Aussichten, der Leuchtturm und die Festungsanlage bieten jedoch wirklich schöne Fotomotive. Bevor die Seefahrer für lange Zeit aufs weite Meer hinaus fuhren, war dieses Kap für sie das letzte Stück sichtbare Land. Hier den Sonnenuntergang zu beobachten ist ein Erlebnis, allerdings sind Sie dann nicht alleine hier und so ist es weniger romantisch. Stattdessen haben wir an dem kleinen Strand ‚Senhora da Rocha‘ mit seiner weißen Kapelle einen sehr romantischen Sonnenuntergang genossen und dabei tolle Urlaubsbilder gemacht.

    Tag 14 – Abreise

    Fischerboot an der Algarve

    Entspannen an der Algarve

    Je nachdem wie spät Ihr Rückflug startet, können Sie an Ihrem letzten Urlaubstag noch einmal die Sonne, das Meer und den Strand genießen. In einer knappen Stunde geht es dann zum Flughafen von Faro. Geben Sie Ihren vollgetankten Mietwagen dort ab und machen sich dann mit tollen Erinnerungen auf den Heimweg. Wenn Sie die traumhafte Felsalgarve noch nicht verlassen möchten, sagen Sie uns Bescheid – wir verlängern Ihren Badeaufenthalt gerne um ein paar Tage. Oder möchten Sie gerne auch noch die östlich gelegene Sandalgarve kennenlernen? – dann interessiert Sie vielleicht unser Baustein ‚Mit Vasco da Gamba auf Fang gehen‘.