Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu

Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

Info

Rufen Sie uns an

+49 2151 3880 149

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
Persönliche Beratung in unserem Büro
nach Terminvereinbarung

 

Beste Reisezeit für Portugal

Allgemeines zum Klima in Portugal

zum Klima in Portugal

sonnige Zeiten auf Ihrer Portugalreise

Der beste Zeitraum für eine Reise durch Portugal ist im Frühling oder Herbst. In dieser Jahreszeit ist das Wetter in ganz Portugal sehr angenehm, zwischen 18°C und 25°C. Abends kühlt es etwas ab, aber Sie können trotzdem gemütlich im Freien sitzen. Im Juli und August kann es ganz schön heiß werden: von 30°C an der Küste bis zu 46°C im Landesinnern zwischen der Algarve und Lissabon. Aufgrund der niedrigen Luftfeuchtigkeit ist es nie drückend. Sie können auch im Sommer gut durch das Land reisen und unsere Bausteine genießen. Die Temperatur in den Wintermonaten liegt bei angenehmen 15°C.

Vor allem in den besonders heißen Monaten (Juli und August) herrscht eine erhöhte Waldbrandgefahr in Portugal. Speziell dicht bewaldete und daher in der Regel auch wenig besiedelte Gebiete in Nord- und Zentralportugal sind betroffen. Da bisher noch keiner unserer Kunden ernsthaft von den Bränden betroffen war, raten wir von unseren Rundreisen in dieser Zeit nicht ab, mahnen aber zu besonderer Vorsicht und gewährleisteter Erreichbarkeit.

Das Klima in Nordportugal

See im Nationalpark

fantastische Landschaft im Norden Portugals

Nordportugal ist die grünste Region des Landes mit weiten Tälern, unzähligen Weingärten und dichten Wäldern. Hier oben befindet sich auch Portugals einziger Nationalpark, der Peneda-Gerês. Das gemäßigte Meeresklima sorgt für ein trockenes, heißes Wetter in der Küstenregion bei Porto mit einer Durchschnittstemperatur zwischen 25°C und 29°C. Im Winter kann es hier regnerisch und kühl (14°C) sein, deshalb ist diese Region auch so herrlich grün. Im Landesinneren wird es viel heißer, da das Meer hier weniger Einfluss hat. Im Juli und August steigen die Temperaturen auf über 40°C. Daher sind der Frühling und auch der Herbst die beste Reisezeit für den Norden.

Im September findet die Vindima (Weinlese) im Dourotal statt. Mit etwas Glück können Sie zusehen, wie die reifen Trauben geerntet und traditionell mit den Füßen gestampft werden.

Das Klima in Lissabon und Umgebung

Aussicht auf Lissabon

Ausblick auf den Abendhimmel Lissabons

Lissabon hat ein mildes Klima mit langen und warmen Sommern und Temperaturen um 27°C im Juli und August. In den Sommermonaten ist es sehr heiß und voll in der Stadt. Das Frühjahr und der Herbst sind die besten Zeiten, Lissabon zu erkunden. Im Frühjahr liegt die Temperatur zwischen 10° und 18°C. Im Herbst ist es etwas wärmer mit einer Temperatur zwischen 11° und 25°C. Beim Spaziergang durch die Hauptstadt reicht dann eine leichte Sommerjacke aus. Lissabon ist eine hügelige Stadt, in den höher gelegenen Teilen kann es oft etwas kühler sein. Auch der Rio Tejo hat Einfluss auf das Wetter und sorgt in der Regel für eine etwas niedrigere Temperatur in der Stadt.

In den Wintermonaten (November bis einschließlich Februar) kann es in Lissabon häufiger mal nass werden und zusammen mit dem ab und zu aufkommenden Wind sorgt das für eine gefühlte Temperatur, die niedriger als der Durchschnitt von 8°C liegt. Dann sind ein Regenschirm und warme Kleidung kein überflüssiger Luxus. Allerdings ist es ein Genuss, in den Wintermonaten durch die Museen und Klöster zu ziehen, die Sie und die Einheimischen fast für sich alleine haben.

Das Klima im Süden und an der Algarve

Felsenstrand an der Algarve

Felsformationen an der Algarve

An der Algarve herrscht ein mediterranes Klima mit warmen, trockenen Sommern und milden Wintern. Wegen der niedrigen Luftfeuchtigkeit und der atlantischen Meeresbrise können Sie hier das ganze Jahr über angenehme Temperaturen genießen. Somit lässt sich die beste Reisezeit gar nicht so recht eingrenzen. In den Monaten Juni bis September herrscht allerdings Hochsaison und es ist schwierig, eine ruhige Stelle am Strand zu finden. Wenn Sie die lebhaften Strände an der Algarve-Küste mögen, lässt es sich von der Temperatur hier auch dann gut aushalten.

Im Sommer wird es in der Regel nicht wärmer als 30°C. Abends kühlt es nicht schnell ab, sodass Sie in den vielen Straßencafés bis in die frühen Morgenstunden verweilen können.

Im Winter können Sie bei etwa 16°C zwar nicht in Ihren Badesachen am Strand liegen, aber trotzdem die milden, sonnigen Tage genießen, während es bei uns schon friert. Obwohl es im Winter an der Atlantikküste oft regnet, ist die Algarve mit 300 Sonnentagen pro Jahr ganzjährig ein attraktives Reiseziel.

 

Senden Sie Ihre Reiseroute.